Rezension Thomas Nehlert: "Deutsche Autos 1945-1975" und "Mercedes-Benz Personenwagen 1886-1986", Autor: Werner Oswald, Motorbuch Verlag Stuttgart, 2018

Zweifellos gehörte der 1997 verstorbene Werner Oswald zu den großen deutschen Automobilhistorikern und Motorjournalisten. Er schrieb für "auto motor und sport" und verfasste zahlreiche Typengeschichten über deutsche Automobile. Eines seiner Standardwerke war der 1976 erschienene Band "Deutsche Autos 1945-1975", der schließlich bis zum Jahr 2000 zusammen mit anderen Autoren zu einer sechsbändigen Historie von 1885 bis 2000 ausgebaut wurde. Ein zweibändiges Werk von ihm beschrieb die Mercedes-Benz Personenwagen von 1886 bis 1985, das durch zwei weitere Bände über die Folgezeit bis 2002 von Günter Engelen ergänzt wurde. 

Nachdem der Motorbuch Verlag Stuttgart nun 2017 bereits den Typenband über die Personenwagen und Nutzfahrzeuge in der DDR einer Überarbeitung unterzogen hatte, präsentiert er nun im vergleichbaren Format die Neuausgaben von "Deutsche Autos 1945- 1975" und "Mercedes-Benz Personenwagen 1886-1986". Der Aufwand hat sich gelohnt.Beide Bücher überzeugen. Die Größe der Bände hat deutlich zugelegt, was insbesondere der Illustration zugute kommt. Die Texte blieben im Wesentlichen unverändert, was angesichts ihrer inhaltlichen Kompetenz und klaren Darstellung der Fakten nur gut ist. Die Tabellen sind im Layout großzügiger und somit übersichtlicher gestaltet. 

Wer die frühe Zeit der Bundesrepublik mit ihrer Begeisterung für das Automobil miterlebt hat, wird angesichts der Präsentation der Fahrzeuge der Nachkriegszeit in lebendigen Erinnerungen schwelgen. Viele Marken sind inzwischen verschwunden – Borgward, DKW, Glas, NSU oder auch Messerschmitt, Veritas und Zündapp. Der Mercedes-Band deckt sogar die gesamte Pkw-Geschichte der Marke bis 1986 ab – vom ersten Benz Motorwagen über die mächtigen Limousinen und Sportwagen der Weimarer Republik bis zu den repräsentativen Fahrzeugen der Oberklasse und den eleganten Sportwagen in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren. Es bleibt wirklich kaum eine Frage zu den vorgestellten Fahrzeugen offen, deren "automobile Persönlichkeiten" inzwischen natürlich einer gewissen Verklärung unterliegen, so dass sie uns heutzutage viel attraktiver erscheinen als die modernen Fahrzeuge der aktuellen Produktion. 

Waren die Erstauflagen der besprochenen Bücher auch sehr reichhaltig illustriert, so gaben die Bilder die Autos doch recht gleichförmig in kleinen Schwarzweiß-Aufnahmen wieder. Hier stellen die Neuauflagen einen großen Fortschritt dar. Zahlreiche farbige Bilder auch in größerem Format und insbesondere zeitgenössische Werbeaufnahmen lockern die Illustration auf. Reproduktion und Layout sind erstklassig. Im Mercedes-Benz-Buch ist die Zahl der Fotos mit 1256 Ablichtungen praktisch gleich geblieben, im Deutsche-AutosBand stellen 825 Bilder einen Zugewinn von über 210 Stück dar. Und noch etwas: Litt die Erstauflage des Buchs „Deutsche Autos“ von 1976 unter einer miserablen Klebebindung (heute ist eine ordentliche Klebebindung kein Problem mehr), bei der sich der Band seinerzeit nach mehrfacher Nutzung in seine Blattbestandteile auflöste, so sind nun beide vorgestellten Bände hervorragend verarbeitet und mit einer soliden Fadenbindung versehen. Ein kleiner Kritikpunkt betrifft den Mercedes-Band: Was hat ein Bild der aktuellen CLS-Klasse auf der Rückseite eines Buchs verloren, dessen Historie 1986 endet? Und vielleicht wäre es auch angemessen gewesen, im Mercedes-Buch – so wie in dem Band über Deutsche Autos geschehen – am Anfang kurz ein paar Worte über Werner Oswald zu verlieren.

Es bleibt nur zu wünschen, dass der Motorbuch Verlag entsprechend der früheren Auflagen die aktuelle Buchreihe bis zum Modelljahr 2000 fortführt. Für die Zeit danach lässt sich dieses Format in vergleichbarer Art angesichts der mittlerweile schon fast perversen Modellflut und Variantenvielfalt leider kaum fortsetzen. Die beiden hier vorgestellten Bände jedenfalls gehören in die Sammlung jedes automobilhistorisch interessierten Lesers. 

Thomas Nehlert

Deutsche Autos 1945-1975 
Autor: Werner Oswald 
Verlag: Motorbuch Verlag Stuttgart, 2018 
Format, Umfang, Preis: Hardcover, 23,5 x 26,5 cm, 520 Seiten, 825 Fotos, 
Text: Deutsch 
Preis: € 49,90 
ISBN-Nr.: 978-3-613-04102-8 

Mercedes-Benz Personenwagen 1886-1986 
Autor: Werner Oswald 
Verlag: Motorbuch Verlag Stuttgart, 2018 
Format, Umfang, Preis: Hardcover, 23,5 x 26,5 cm, 584 Seiten, 1256 Fotos, 
Text: Deutsch 
Preis: € 49,90 
ISBN-Nr.: 978-3-613-04128-8

Keine Kommentare:

Kommentar posten